Copy of next stop.png

9 Fehler beim Bus Ausbau

,die du ganz einfach vermeiden kannst

Du hast dich endlich dazu entschieden dir deinen Traum vom eigenen Camper zu erfüllen? Super, so ein Bus Ausbau Projekt bringt jede Menge Spaß, bringt einen jedoch auch an neue Herausforderungen. 

Welche Fehler wir gemacht haben, die du ganz einfach vermeiden kannst um so Ärger, Geld und Zeit zu sparen erfährst du hier.

1. Keinen Plan haben

Zu Beginn ist es unglaublich wichtig einen groben Plan zu haben, wie soll der Innenraum aussehen? Was willst du alles verbauen? 
Das erspart dir unnötigen Ärger und Materialverschwendung. Der Strom im Bus muss nämlich schon relativ früh im Bus gelegt werden, demnach ist es wichtig zu wissen, was du verbauen willst und wie. Genauso solltest du schon die Fenster planen, die verbaut werden sollen, denn das erfolgt relativ am Anfang des Ausbaus. Ein grober Grundriss hilft dir ungemein im Umbau deines Busses. 

Dekotippsimvan (3).jpg

2. Unflexibel sein

Du hast einen groben Plan gemacht? Super. Die Betonnung liegt jedoch bei grob. Du solltest flexibel sein, Planänderungen zuzulassen. Oft stellt sich während des Ausbaus heraus, dass z.B. die Steckdose woanders hin muss, die Schranktür sich so doch nicht gut öffnen lässt etc. oder Materialien nicht lieferbar sind. Ein DIY Projekt erfordert nun mal ab und an Flexibilität.

Bus ausbau.jpg
Bus Ausbau
Bus Ausbau
Bus Ausbau

4. Uninformiert sein

Es ist absolut empfehlenswert sich vor jeder Phase zu informieren, wenn man nicht gerade aus dem Bereich ist. Es spart ungemein viel Zeit, wenn man während den unterschiedlichen Phasen gut Bescheid weiß, was zu beachten ist und wie der beste Ablauf dafür ist. Das spart Nerven, Zeit und Material. Es ist unglaublich mühsam, wenn man beispielsweise beim Boden verlegen feststellen muss, dass man einen wichtigen Schritt ausgelassen hat oder sich nicht sicher ist, ob es so richtig ist. Es gibt so viele tolle Youtube Videoanleitungen zum Thema Bus Ausbau und auch tolle Schritt-für-Schritt Anweisungen.

Hier findest du unsere Schritt-für-Schritt Videoanleitung

5. Nicht nach Hilfe fragen


Es ist ein DIY Projekt und du kannst mächtig stolz auf dich sein, was du schon alles alleine bewerkstelligt hast. Wir waren auch richtig mächtig stolz, was wir mit eigenen Händen und ohne Know-How bewerkstelligt haben. 
Einige Themen war uns jedoch zu heikel. Beispielsweise das Thema Strom. Man kann da einfach so viel falsch machen, das echt ernste Konsequenzen haben kann. Deswegen haben wir uns entschieden beim Thema Strom im Van einen Elektriker zur Hilfe zu holen. 
Es ist völlig in Ordnung sich an einige Dinge nicht ran zu trauen und lieber einen Experten zu Rate zu ziehen. Am Ende kannst du sicher gehen, dass es vernünftig gemacht wurde und du dir keine Sorgen machen musst, dass es wohlmöglich nicht richtig verbaut ist oder nicht richtig hält. 

 

6. Ungenau messen

Dein Bus Ausbau Projekt ist ein kleines Bau Projekt und jedes Bauprojekt braucht genau Ausmessungen. Alles muss anständig und absolut genau ausgemessen werden, damit am Ende alles richtig zusammen passt. Ich sag es dir, ich hatte Mühe damit und schlussendlich mussten wir vieles doppelt zu schneiden, oder weg werfen weil wir uns verschnitten haben. Die Devise lautet: doppelt und dreifach ausmessen und das ganz genau.
 

7. Am falschen Ende sparen

Unser Busausbau war ein Low Budget Projekt, einfach weil wir kaum Budget zur Verfügung hatten. Das ist auch völlig in Ordnung so, schließlich möchte man ein gemütliches Zuhause auf Rädern in dem man die Welt entdecken gehen kann und kein fancy Luxus Model, in dem alles perfekt ist, aber spart nicht am falschen Ende. Bei nachhaltigen Investitionen lohnt es sich einmal ein bisschen mehr zu investieren, anstatt im Nachhinein zwei mal kaufen zu müssen. 


Uns erging es so beispielsweise mit unserem Kühlschrank. Hier haben wir einen normalen Minikühlschrank, anstelle eines Kompressor Kühlschranks gekauft, einfach weil die viel teurer sind. Schlussendlich hat unser Kühlschrank viel zu viel Strom verbraucht und wir haben ihn nicht durchgängig benutzen können. Das hat uns natürlich unglaublich geärgert, obwohl es uns hätte klar sein müssen. Zudem war unsere Küche nun so ausgebaut, dass dieser Kühlschrank perfekt reinpasst. Ein anderer Kühlschrank hätte ohne aufwendigen Umbau nun nicht einfach so rein gepasst. Eine zu kleine Wohnbatterie wird euch im Nachhinein auch nur ärgern, da sie nach mehreren Malen Tiefenentladung hinüber sein kann. Überlegt euch also vorab schon, wo es Sinn macht mehr zu investieren und wo ihr dafür vielleicht ein wenig sparen könnt. 

 

8. Zu wenig Zeit einplanen

Du hast dir zu Beginn einen groben Ausbau Plan gemacht. In der Regel plant man auch etwa eine gewisse Zeit ein, die man für das Projekt beanspruchen möchte, das mag auch sehr hilfreich sein um motiviert und am Ball zu bleiben. Plant jedoch nicht zu wenig Zeit ein. Seid realistisch in eurem Zeitmanagement. Einiges mag länger dauern als ihr euch anfangs vorgestellt habt oder Lieferzeiten oder Wetterbedingungen verzögern euren Ausbau. Verliert nicht den Spaß daran, weil ihr euch einen zu engen Zeitplan gemacht habt.

9. Sich mit anderen vergleichen

Bus Ausbau ist unglaublich im Trend und in den Sozialen Medien sieht man unglaublich viele verschiedene Ausbauten. Einer schöner als der Andere. Das kann frustrieren, wenn der eigene Ausbau nicht so "perfekt" oder makellos vermag wie die im Internet. Auf Bildern schön in Szene gesetzt sieht man nun mal auch nicht so gut die verschnittene Kante, die schiefe Steckdose oder die Lücke im Wandschrank. Sieh die schönen Camper im Internet als Inspiration und dein Camper wird mindestens genau so toll, weil du ihn mit deinen eigenen Händen geschaffen hast und darauf kannst du unfassbar stolz sein!

Das waren 9 Ausbau Fehler, die wir zum Teil gemacht haben, die du ganz einfach vermeiden kannst und so bares Geld, Nerven und Zeit sparen kannst bei deinem Bus Ausbau.

Das war:

9 Fehler beim Bus Ausbau, die du ganz einfach vermeiden kannst

Das könnte dich auch interessieren:

schau dir doch mal unsere Roomtour an

unser Instagram Account